Zuteilung von Flüchtlingen an die Gemeinden

Die Zuteilung von Flüchtlingen durch den Kanton stellt viele Gemeinden vor grosse Herausforderungen. In kleinen Gemeinden ist zum Teil absolut kein Wohnraum vorhanden, in anderen, wie zum Beispiel Ebikon, konnte dieser nicht in der notwendigen Frist bereitgestellt werden. Ich habe mich deshalb per dringlicher Anfrage beim Kanton erkundigt, wie mit den daraus resultierenden Bonus- und Maluszahlungen umgegangen wird.

Mit den Antworten der Regierung war ich nur teilweise zufrieden und habe deshalb die Diskussion im Kantonsrat verlangt. Hier mein Votum vom Dienstag 13.09.2022:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.